Mit Temperament und Herzblut

Am 23.12.2014 schrieb Astrid Fritzsche einen schönen Artikel über uns, als Vorbericht auf die 2. Rhedener Rocknacht 2014, in der Leine Deister Zeitung:
“Die Stimmung (…) ist gut, auch wenn sie wissen, wie viel Arbeit und Mühe die Neuauflage vom Konzert im vergangenen Jahr mit sich bringen wird”. “Mit Temperament und Herzblut wird ein Stück nach dem anderen geprobt, wobei die Griffe auf der Gitarre längst sitzen, der Schlagzeuger seinen Einsatz kennt und auch die gesanglichen Einlagen fehlerlos vonstatten gehen.” Ja, denn sie weiß was sie schreibt, denn Astrid Fritzsche hatte uns eine Woche vorher in unserem Probenraum besucht und etwas von der “temperamentvollen” Atmosphäre aufnehmen dürfen. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass einer unserer Frontmänner aus gesundheitlichen Gründen die 2. Rhedener Rocknacht gar nicht mit erleben darf. Aber Rüben sind ja bekanntlich “hart im nehmen” und Rübenkraut vergeht nicht!